Sie sind hier: Regularien
Deutsch
?eština
Freitag, 22. September 2017

Regularien für die Teilnahme an dem interdisziplinären Weiterbildungsprojekt

 

Im Rahmen des Weiterbildungsprojekts werden die naturwissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Fertigkeiten für die komplexe Bearbeitung von umweltbezogener Erdbauprojekte vermittelt. Dies sind z.B. Rekultivierungsmaßnahmen im Bereich von Tagebauen und Deponien, begrünte Lärmschutzwälle, Hochwasserschutzdeiche und andere Damm- und Einschnittböschungen. Die Wissensvermittlung erfolgt in unterschiedlichen Veranstaltungsformen (Vorlesungen, Praktika, Exkursionen, Tagungen) an den Standorten Usti nad Labem, Zittau und Dresden. Zur Erlangung eines Zertifikats über die erfolgreiche Teilnahme an dem gesamten Weiterbildungsprojekt sind bestimmte Mindestanforderungen zu erfüllen, die nachfolgend aufgeführt sind.

  • Urkunde zu den Gemeinschaftsveranstaltungen im Projekt, wie Blockvorlesungen, Praktika, Exkursionen, …
    (mit den Unterschriften aller Projektpartnerhochschulen)
    Voraussetzung: Teilnahme an mindestens einer Blockveranstaltung (Vorlesung,
    Praktikum, Exkursion) an jedem Standort (Usti nad Labem,
    Dresden, Zittau) über den kompletten Projektzeitraum
  • Urkunde zu partnerspez. Veranstaltungen, wie iTN-Seminar HS Zittau
    (mit der Unterschrift des veranstaltenden Partners)
    Voraussetzung: Besuch von mind. 80% der Seminarreihe (i. d. R. Laufzeit ein
    Semester)
  • Urkunde oder Teilnahmenachweis zur partnerspez. Einzelveranstaltung, wie z.B. Deponieworkshop Zittau-Liberec 2009
    (mit Unterschrift des veranstaltenden Partners)
    Voraussetzung: Teilnahme an der Veranstaltung < 80%
  • neben den entsprechenden Unterschriften (Regelung siehe oben) beinhalten die Urkunden/Teilnahmenachweise die Benennung der Veranstaltung, den Vortragstitel und den Referenten der entsprechenden Einzelveranstaltungen und den Rahmen als Cil3/Ziel3-Projekt, d.h. mit den Logos
Regularien Ziel-3